Frohen und gesegneten 2. Advent – mach Dein Licht an!

14 Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. 15 Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel, sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind. 16 So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen. 

Mt. 5,14-16

Die Adventszeit ist eine Zeit von Licht und Warten, aber muss sie das sein? Manchmal frage ich mich – worauf warten wir denn? Ein Licht anzünden, Hoffnung aufleuchten lassen und Dunkles aufhellen – wirst Du diese Tage nutzen, um Dein Licht leuchten zu lassen?